Möglichkeit zu freiwilligen Corona-Selbsttests

ab nächster Woche wird es voraussichtlich auch für Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit geben, einen Corona-Selbsttest durchzuführen.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wie von der Ministerpräsidentenkonferenz angekündigt, wird es voraussichtlich ab nächster Woche auch für Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit geben, einen Corona-Selbsttest durchzuführen.
Angekündigt wurde den Schulen eine Testform, bei der die Testperson eigenständig mit einem Tupfer einen Abstrich etwa 2,5 cm tief in der Nase nimmt. Bisher haben wir diese Testmaterialien noch nicht erhalten, gehen aber derzeit davon aus, dass wir die Tage ab kommenden Dienstag bis zu den Osterferien für den Testlauf des Testens nutzen können. Nach den Osterferien ist dann vorgesehen, einmal wöchentlich eine Selbsttestung vorzunehmen.

Eine Teilnahme an den Selbsttestungen ist nur möglich, wenn eine entsprechende Einwilligung vorliegt. Das Formular findet man im Anhang dieser Mail bzw. ergänzend zu diesem Brief auf der Homepage. Die unterschriebene Einwilligungserklärung wird in den Jahrgangsstufen 5 bis 11 bitte am Montag bei den Klassenlehrkräften abgeben. Q1- und Q2-Schülerinnen und –Schüler bringen diese bitte direkt zur Testung mit. Spätestens zur Testung muss die Einwilligungserklärung vorliegen, ansonsten ist eine Teilnahme an der Testung leider nicht möglich.

Vor der Testung erfolgt eine genaue Einweisung durch die Lehrkräfte. Während des gesamten Testprozesses hat die Sicherheit aller oberste Priorität. Einen Überblick über den Ablauf kann man sich bereits jetzt mit der Information zur Anwendung (ebenfalls beigefügt bzw. auf der Homepage) verschaffen oder mit einem Clip des sächsischen Kultusministeriums auf YouTube, der ebenfalls eine Orientierung bietet, wie der Test ungefähr abläuft: https://www.youtube.com/watch?v=8P-izXYIvBQ&t=1s.

Sollte eine Schülerin oder ein Schüler ein positives Testergebnis bekommen, so bedeutet dies zunächst lediglich einen Verdacht auf das Vorliegen einer Infektion mit SARS-COV 2. In diesem Fall bit-ten wir die Erziehungsberechtigten, ihr Kind umgehend abzuholen bzw. schicken es mit dem Einverständnis der Erziehungsberechtigten eigenständig nach Hause. Bis zur Abholung werden Schülerinnen und Schüler mit positivem Testergebnis selbstverständlich gesondert betreut.

Weitere Informationen findet man in den Anlagen im Anhang bzw. auf der Homepage.

Mit freundlichen Grüßen,
 
Matthias Krapp
OStD, Schulleiter

 

Weitere Beiträge

Schon seit einigen Jahren setzt das NIG in Bad Bederkesa auf Nachhaltigkeit.
Im Rahmen von dem Erasmus+ Projekt werden SchülerInnen und Lehrkräfte nun…

Weiterlesen

Der Forschernachwuchs aus den Regionen Cuxhaven, Oldenburg, Osterholz und Ostfriesland traf sich im virtuellen Raum, wieder ausgerichtet von der…

Weiterlesen Erstellt von Ap

Im Rahmen des Seminarfaches für Nachhaltigkeit habe ich ein Projekt mit der Klasse 5a gestartet, welches sich mit der Mülltrennung, insbesondere mit…

Weiterlesen

Was wäre Weihnachten ohne Musik? Gerade auch in schwierigen Zeiten kann sie Trost spenden und Freude bereiten.

Weiterlesen Erstellt von Kf

Als Beitrag zur Deutsch-Französischen Freundschaft haben sich vier Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 11 dieses Projekt überlegt.

Weiterlesen

ältere Beiträge finden Sie im Archiv.

Blättern