Starke Handballer beim Kreisgruppenentscheid in der WK III

Am Donnerstag, den 7. Dezember 2017, war es für die Handballer der Jahrgänge 2003 und 2004 so weit. Endlich konnten sie ihr Können im Kreisgruppenentscheid zeigen. Zum ersten Mal musste ein Handballteam nicht zum Turnier reisen, da wir in unserer eigenen Halle spielten. Die Gegner kamen aus Osterholz, Stade, Verden und Scheeßel.

Gleich im ersten Spiel mussten die Jungs gegen das Gymnasium Osterholz-Scharmbeck antreten, da diese die kürzeste Anreise hatten. Dass dieses das entscheidende Spiel sein würde, hatte sich keiner zuvor gedacht. Leider konnten die Jungs in diesem Spiel noch nicht auf alle Spieler zurückgreifen und die Osterholzer überraschten mit einer guten Abwehr und einem schnellen Spiel nach vorne. So lagen die NIG-Spieler nach 10 Minuten (1. Halbzeit) mit ein paar Toren zurück. Diesen Rückstand konnten sie in den zweiten 10 Minuten nicht mehr aufholen, obwohl sie sich besser auf den Gegner eingestellt hatten. Das Spiel endete mit 6:11 für Osterholz.

Im zweiten Spiel gegen die Eichenschule Scheeßel zeigten die Jungen, was sie konnten und gewannen souverän mit 20:11. Leider hatte das Gymnasium Osterholz zuvor schon gegen das Domgymnasium Verden gewonnen, wodurch klar war, dass es nicht reichen würde, gegen die Verdener zu gewinnen, sondern man musste auch noch gegen die Favoriten vom Gymnasium Athenaeum aus Stade gewinnen, um einen der ersten beiden Plätze zum Bezirksentscheid zu bekommen. Beide Teams bestanden aus Vereinsspielern, die zum Teil auch in den niedersächsischen Auswahlkadern spielen.

Dennoch gaben die Spieler ihr Bestes und gaben nicht auf, hatten aber häufig einfach Pech im Abschluss. Beide Spiele gingen mit 16:20 bzw. 9:20 verloren. Auch wenn sie damit ausgeschieden waren haben die Jungen gezeigt, dass sie mithalten können und werden im nächsten Jahr einen neuen Versuch starten, den Bezirksentscheid zu erreichen.

Ein großer Dank geht an den Hauke Imken von der JSG Geestland, der sich extra für dieses Turnier frei genommen hat, um das Team zu betreuen und an Jena König, Lennart Sommer, Jan-Lasse Stollenwerk, Magnus Nast und Jannes Imken, die das Turnier als Schiedsrichter und Zeitnehmer hervorragend unterstützt haben.

 

Das Team:

Hannes Lüder, Lukas Nagel, Tom Baude, Malte Eilers, Joris Marutz, Florian Peters, Finn Ole Karp, Nico Leenders, Jorge Pütz, Luis Reese, Denis Stein, Karol Chmielewski

Weitere Beiträge

Im Rahmen des Seminarfaches für Nachhaltigkeit habe ich ein Projekt mit der Klasse 5a gestartet, welches sich mit der Mülltrennung, insbesondere mit…

Weiterlesen

Was wäre Weihnachten ohne Musik? Gerade auch in schwierigen Zeiten kann sie Trost spenden und Freude bereiten.

Weiterlesen Erstellt von Kf

Als Beitrag zur Deutsch-Französischen Freundschaft haben sich vier Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 11 dieses Projekt überlegt.

Weiterlesen

Das Niedersächsische Internatsgymnasium Bad Bederkesa, das vor kurzem erneut als Europaschule zertifiziert wurde, nimmt zum ersten Mal an einem durch…

Weiterlesen Erstellt von Fs

Gesucht wurde das Logo für das Eramus+-Projekt, an dem das NIG von 2020 bis 2022 teilnimmt, und der Entwurf der NIG-Schülerin Martje Johannsen aus der…

Weiterlesen Erstellt von Fs

ältere Beiträge finden Sie im Archiv.