Jugend forscht 2023

Schon seit mehr als 20 Jahren, regelmäßig jährlich seit 2010, werden vom Nds. Internatsgymnasium Forschungsarbeiten der Schüler:innen beim Wettbewerb „Jugend Forscht“ bzw. der Sparte für jüngere Teilnehmer „Schüler experimentieren“ eingereicht. In diesem Jahr waren die zehn Teilnehmer:innen beim Regionalwettbewerb in Emden (Do 17.2.) wieder erfolgreich.

Tammo Hochaus (Jahrgang 13) errang den Regionalsieg in der Sparte Arbeitswelt, Alexandr Drizovskiy (Jahrgang 13) den dritten Platz in der Sparte Technik.

Das Nds. Internatsgymnasium Bederkesa wurde für das besondere Engagement zur Förderung mathematisch, naturwissenschaftlich und technisch interessierter Schülerinnen und Schüler mit dem
MINTSPACE-Schulpreis für das Angebot kreativer und innovativer Raumkonzepte ausgezeichnet.

Die Arbeiten finden in unserer „Jugend Forscht AG“ (Montags 7./8. Stunde) statt. Die Schule stellt im Rahmen der Ganztagsbetreuung Raum und Materialien zur Verfügung. Der Förderverein des NIG stellt regelmäßig zusätzliche Mittel bereit. Chemie- und Physiklehrer Dr. Appel betreut die Schülerinnen und Schüler.


Tammo Hochhaus wurde zusammen mit dem nicht in Emden anwesenden Alexander Siewert Regionalsieger Arbeitswelt mit dem Projekt „Einfluss von Luftparametern auf die Ausbreitung von Coronaviren in Schulen“. Tammo hat eine Mikroprozessor-gesteuerte Luftqualitäts-Ampel mit Sensoren für Kohlenstoffdioxid, Temperatur und Luftfeuchtigkeit entwickelt. Durch die Mikroprozessor-Steuerung kann die Luftqualitäts-Ampel jederzeit neu angepasst werden – nicht nur an Corona-Viren sondern auch an andere schulische Aufgaben. Für seine erfolgreiche Problemlösung erhält er den 1. Preis und wird das NIG beim Landeswettbewerb vertreten. Außerdem erhält er den Sonderpreis Qualitätssicherung durch zerstörungsfreie Prüfung.

Alexandr Drizovskiy erarbeite sich den dritten Preis Technik mit seiner Arbeit „Modellierung der Bodeneffektfahrzeuge und dessen Flugparameter“. Alexandr hat Modelle von drei besonderen Fluggeräten (Bodeneffekt-Flugzeuge) gebaut und im Windkanal untersucht. Die Flugparameter der selbst gebauten Modelle konnten wissenschaftlich ausgewertet werden.

Johannes Preisler und Alina Holst errangen einen Buchpreis im Fachgebiet Biologie mit ihrer Forschungsarbeit „Biologischer Pflanzenschutz der Kartoffelpflanze“. Sie haben nachgewiesen, dass Extrakte aus Meerrettich- und Farnpflanzen über 90% der untersuchten Kartoffelpflanzen vor dem Kartoffelkäfer schützen können.
 

Niklas Hildebrandt, Johannes Cialon, Pascal Türkes, Luke Willers und Marlene Kamps nahmen mit Projekten in Physik und Arbeitswelt am Jugend Forscht Regionalwettbewerb in Emden teil.

Allen Gewinnern HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

Weitere Beiträge

Weiterlesen
Weiterlesen

Vom Abijahrgang des NIGs zu Mitgliedern der UN-Vollversammlung – der Abschlussjahrgang 2024 konnte im Rahmen des POL&IS-Planspiels der Bundeswehr…

Weiterlesen

Zum 2. Halbjahr wird unser Team weiter verstärkt durch unsere neue Referendarin Neele Alker mit den Fächern Deutsch und Erkunde. Wir wünschen einen…

Weiterlesen

Frostige Temperaturen draußen, warme und wohlige Töne im gut besuchten Forum des NIG anlässlich des Weihnachtskonzerts am Mittwoch, den 20. Dezember…

Weiterlesen

ältere Beiträge finden Sie im Archiv.

Blättern