Navigation überspringen

Schulleben

Wochenendseminar "Jugend debattiert" sehr lehrreich

erstellt von Paula Rieck

Am letzten Wochenende hatten 25 Schüler der Jahrgänge 8 bis 11 die Möglichkeit, am Blockseminar „Jugend debattiert“ teilzunehmen. Wir trafen uns freitags und samstags im NIG. Dort übten wir in Anleitung von Herrn Daum und Frau Schülke, in einer Debatte gute Argumentationen aufzubauen, auf sein Gegenüber einzugehen und Debatten sinnvoll zu Ende zu bringen.

Wir führten Mini-Debatten zu verschieden Themen. Dazu gehörten ernstere, zum Beispiel zu den Fragen: „Soll es in Schulen regelmäßige Drogenkontrollen geben?“ oder „Soll der Führerschein schon ab 16 erworben werden können?“, aber auch Spaß-Themen: „Soll Frankreich mit Käse überbacken werden?“. Unterstützt wurden wir von den Schülern, die letztes Jahr am Wettbewerb teilgenommen hatten. So debattierten wir und waren Samstagmittag überrascht, wie schnell die Zeit vergangen war. Zum Schluss wurde ermittelt welche Schüler der Sekundarstufe I das NIG beim Regionalwettbewerb in Ritterhude vertreten werden – Anna-Lena von der Lieth und Jasper Rieck.

Für die Schüler der Q1 fand am Montag der Schulwettbewerb im Forum statt. Von den vier Schülern, die debattierten, qualifizierten sich Rebekka Sünderbruch und Thorben Albers für den Regionalwettbewerb. Herzlichen Glückwunsch!

Für die Schüler, die weiter debattieren, bleibt es spannend. Aber auch wir, die nicht zum Regionalwettbewerb fahren, haben in den zwei Tagen sehr viel mitnehmen können. Tatsächlich ist es nicht ganz so leicht, unter Zeitdruck und vor Publikum spontan wie treffsicher zu formulieren. Im Seminar konnten wir genau das in einer entspannten Atmosphäre üben und uns so ein bisschen selbst herausfordern. Ich bin mir sicher, dass uns das später einmal helfen wird.