Navigation überspringen

Schulleben

Leseförderungsprogramm Antolin

erstellt von Claudia Krapp

Eine der wichtigsten Aufgaben, die die Schule zu vermitteln hat, ist das Lesen. Es schafft die Grundlage, um berufliche Ziele und Wünsche zu erreichen und um sich aktiv am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen.

Allerdings ist auch bekannt, dass die Lesefreude im Laufe der Schulzeit stetig abnimmt. Wenn man davon ausgeht, dass Kinder im Kindergartenalter Geschichten geradezu verschlingen, zeigt sich von dieser Begeisterung bei vielen Jugendlichen nur noch wenig.

Welche Wege gibt es, das Lesen bei Kindern und Jugendlichen wieder zu einer Leidenschaft zu machen? Gute Erfolge hat das Internetprogramm „Antolin“ zu verzeichnen: Es motiviert Schülerinnen und Schüler nachhaltig zum Lesen.

Auch das Niedersächsische Internatsgymnasium Bad Bederkesa beteiligt sich an diesem Programm, das sicherlich schon einige aus der Grundschule kennen. Die Schülerbücherei Bookingham Palace bietet eine große Auswahl an Antolin–Büchern an. Die entsprechenden Jugendromane sind mit einem Aufkleber versehen, so dass die Schülerinnen und Schüler gezielt diese Bücher ausleihen können.

Nachdem das Buch gelesen wurde, beantworten die Leser im Internet dazu Fragen. Für jede richtige Antwort bekommt die Schülerin / der Schüler auf einem persönlichen Lesekonto Punkte gutgeschrieben. Wer bis Ende des jeweiligen Schulhalbjahres 300 Punkte gesammelt hat, erhält eine Urkunde und eine lobende Bemerkung auf dem Zeugnis. Natürlich können auch Antolin – Bücher gelesen und bearbeitet werden, die von zu Hause stammen oder in einer anderen Bücherei ausgeliehen wurden. Ob es zu einem Buch Antolin – Fragen gibt, kann man auf folgender Internetseite überprüfen: www.antolin.de.

 

Jede/r interessierte Schüler/in bekommt ein passwortgeschütztes Lesekonto. Dafür geben wir den Vornamen, Spitznamen oder den vollständigen Namen an. Es erleichtert unsere Arbeit, den vollständigen Namen zu verwenden.

Da „Antolin“ im Internet zu Hause ist, können auch Eltern von zu Hause aus die Lese-Entwicklung Ihres Kindes mitverfolgen. Fragen Sie als Elternteil bei Ihrem Kind nach, lassen Sie sich im Lesekonto die erreichten Punkte zeigen, loben Sie und ermuntern Sie. Nicht allein die Schule, auch Sie können viel für die Lesemotivation Ihres Kindes tun. Der Lese-Erfolg Ihres Kindes wird Ihnen Recht geben.

Wer Interesse hat, am Antolin–Programm teilzunehmen, meldet sich bei der AG "Club der Bücherwürmer" an. Frau Krapp ist die Betreuerin dieses Programms und steht auch für weitere Fragen zur Verfügung.

weitere Fotos