Navigation überspringen

Internat

Internatskonzept

erstellt von GK NIG

Präambel

Die Arbeit am Internatskonzept ist ein Teil der Schulprogrammarbeit. Das Konzept stellt daher die Konkretisierung des Schulprofils und der Leitsätze des Schulprogramms dar. Das Internatskonzept wurde in Zusammenarbeit von Erzieherinnen und Erziehern mit der Schul- und Internatsleitung sowie den Schüler- und Elternvertretern des Internats erarbeitet.

Leitgedanke

Unser Internat versteht sich als familienergänzende Einrichtung, um als stabilisierendes und förderndes Element im Hinblick auf eine ganzheitliche Erziehung und eine erfolgreiche gymnasiale Schullaufbahn zu wirken.

Unser Internat versteht sich als familienergänzende Einrichtung, um unsere Schülerinnen und Schüler ganzheitlich zu erziehen und sie zu befähigen, ihre gymnasiale Schullaufbahn erfolgreich zu gestalten.

Ziele

Das Internat nimmt die Jugendlichen mit ihren Stärken und Schwächen an und fördert sie individuell entsprechend ihrer Möglichkeiten. Diese Unterstützung  bezieht sich sowohl auf die schulische Förderung  als auch auf die ganzheitliche Erziehung und die Stärkung der sozialen Kompetenz.
Damit leistet das Internat einen eigenen Beitrag, um die Schülerinnen und Schüler auf die wachsenden und sich wandelnden Anforderungen der Gesellschaft vorzubereiten.

Schulische Förderung

  • tägliche Arbeitsstunde und Hausaufgabenbetreuung durch Lehrkräfte und päd. Mitarbeiter
  • zusätzliche individuelle Förderung durch Mitschüler, päd. Mitarbeiter und im Internat eingesetzte Lehrkräfte
  • Nachhilfe durch die Schülerfirma „Schüler helfen Schülern“
  • Vermittlung grundlegender Lern- und Arbeitstechniken im Zusammenarbeit mit der Beratungslehrkraft

Sozialkompetenz

  • respektvoller und gewaltfreier Umgang miteinander
  • altersgemäß selbstverantwortliche Organisation des Tagesablaufes und Integration in die Gemeinschaft der Internatsschülerinnen und -schüler
  • Mitarbeit, Mitwirkung und Mitbestimmung bei der Gestaltung des Internatslebens (z. B. Übernahme sozialer Dienste, Heimrat)
  • Anleitung zu Gesundheit, Hygiene und bewusster Ernährung

Sinnvolle Freizeitgestaltung

  • Arbeitsgemeinschaften im Ganztagsbereich
  • Kooperation mit den Vereinen in Bad Bederkesa und Umgebung
  • weitere internatsspezifische Angebote (z. B. Internatssport, Ausflüge, Kino, Theater)
  • Nutzung weiterer Gemeinschaftsräume (z. B. Fitnessraum, Klavierzimmer, Linie)

Personelle Voraussetzungen und innerschulische Koordination

  • Betreuung und Beaufsichtigung durch pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie eine Heimmutter
  • personelle Verflechtung mit der Schule durch den Einsatz von Lehrkräften im Internatsdienst
  • regelmäßige Erziehergespräche
  • Dienstbesprechung zwischen Internats- und Schulleitung
  • Austausch über den Leistungsstand der Internatsschülerinnen und -schüler
  • Internatsausschuss als Teilkonferenz
  • Teilnahme der Internatsleitung an pädagogischen Konferenzen

Elternarbeit

  • intensive Beratung schon vor der Aufnahme ins Internat
  • regelmäßiger Austausch über Verhalten und Entwicklung des Kindes
  • halbjährliche Elternsprechtage
  • Internatselternversammlungen