Navigation überspringen

Internat

Da zur Schule gehen, wo andere Urlaub machen, im Internat erfolgreich fürs Leben lernen!!

erstellt von ide

„Ist das denn möglich?“, werden Sie sich fragen.

„Ja!“, antworten wir.

Unser Niedersächsisches Internatsgymnasium im beschaulichen Ort Bad Bederkesa liegt im Landkreis Cuxhaven und nicht weit von Weser, Nordsee und dem Wattenmeer entfernt. Wir bieten ca. 70 Schülern Unterkunft in unseren vier Internatswohnheimen. Zu unserem Klientel zählen vor allem die Kinder der Nordseeinseln Helgoland und Neuwerk, für die unsere Schule weiterführend ist. Allerdings beherbergen wir auch die ganze Welt, wenn Schüler z.B. aus Israel oder dem Iran zu uns geschickt werden.


„Qualitative Ausbildung wird nicht durch Luxus und Komfort ausgezeichnet, sondern über das Miteinander.“


Ein offenes Miteinander und die gemeinsame Kommunikation mit den Eltern stehen für uns im Vordergrund. Leidet Ihr Kind unter der Situation zuhause? Fühlt es sich nicht in seiner Schule anerkannt? Oder befürchten Sie, dass Ihre Zeit für Ihre Kinder nicht ausreicht? Wir bieten Ihren Kindern ein zweites Zuhause, in dem sie sich wohlfühlen und gleichzeitig gut auf ihr weiteres Leben vorbereiten können. In einem geregelten Tagesablauf fördern wir in Schule und Internat gleichermaßen.

Untergebracht werden die Internatsschüler in hellen, freundlichen und modern eingerichteten Zimmern. In der Sekundarstufe I teilen sich die Kinder bisweilen zu zweit ein Zimmer, in der Sekundarstufe II stehen ihnen nach Möglichkeit Einzelzimmer zur Verfügung.


„Ich bin im August gekommen, und im September habe ich gedacht, ich wäre schon immer hier.“


Die Eingewöhnung der neuen Schüler wird durch unser Patensystem unterstützt. Jedem Neuling wird ein „alter Hase“ an die Hand gegeben. Dieser sorgt dafür, dass sich die Kinder zurechtfinden und an den Tagesablauf halten. Es herrschen keine Grenzen zwischen unseren externen und internen Schülern, wenn sie sich morgens im Unterricht und mittags im Speisesaal treffen. Auch die AG-Angebote oder örtlichen Vereine ermöglichen einen schnellen Anschluss in die Gemeinschaft. Neue Freunde finden zueinander.


„Ich möchte, dass mein Kind eine gute schulische Ausbildung erlangt, zudem Selbstständigkeit und soziale Kompetenzen fördert.“

„Dann sind Sie bei uns richtig.“


Wie Sie dem Tagesplan auf diesen Seiten entnehmen können, müssen sich die Schüler einem gewissen Tagesrhythmus anpassen. Wir legen Wert auf die Einhaltung dieser Strukturen. Dazu gehört es auch, dass die Kinder ihre Zimmer säubern, Wäsche waschen, beim Tischdecken helfen und weitere Aufgaben übernehmen. Unterstützt wird dieser soziale Rahmen durch weitere, auf die einzelnen Klassenstufen abgestimmte Methoden- und Medienkonzepte, die Sie auf unseren Schulseiten finden.

In diesem Zusammenhang ist es uns wichtig, dass die Schüler eine sechsmonatige Probezeit absolvieren. Wir prüfen in dieser Zeit, ob eine weitere Aufnahme ins Internat erfolgen kann. Gleichzeitig testen die Schüler auch, ob sie sich im Internats- und Schulalltag zurechtfinden und hier weiterhin bleiben möchten. Sollten sich die Kinder nicht gegen unsere Vorgaben auflehnen, steht einer Übernahme in der Regel nichts im Weg.


„Ich habe aber noch Fragen, …“


Sollten Sie noch weitere Fragen oder Anmerkungen im Kopf haben, können Sie uns per E-Mail oder telefonisch erreichen. Wir beantworten gern auch in einem persönlichen Gespräch mit kleiner Führung alles Weitere für die Aufnahme ins Internat.

Internatsleitung Melanie Ahrens

Melanie Ahrens, StR'
Internatsleiterin
melanie.ahrens(at)nigb.de