Navigation überspringen

Aktuelles

Schnelle Zeiten und viele Teilnehmende beim 27. Seerundfahrlauf des NIG

Bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen gingen am Freitag, 29. März, insgesamt 37 Zweier-Teams beim traditionellen Seerundfahrlauf des NIG an den Start und in diesem Jahr wurde es beim Kampf um das Treppchen sehr eng. Die Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Ehemalige des NIG, die in 2er-Teams, ausgestattet mit nur einem Fahrrad, die 7 Kilometer rund um den Beerster See hinter sich brachten, strengten sich wieder sehr an und so kam es erneut zu vielen tollen Zeiten.

Bei den Damen-Teams konnten die Vorjahresgewinnerinnen Merle Schröder und Henrieke Schriefer in 27:48 min ihre Vorjahresbestzeit zwar nicht erneut unterbieten, verteidigten ihren Titel aber mit Bravour. Bei den Herren gelang es Josef Köhler mit seinem neuen Partner Malte Eilers den ersten Platz in 22:59 min zu verteidigen, wenngleich auch nur äußerst knapp: Die Zweitplatzierten Adrien Robert und Rayk Kuberski erreichten das Ziel nur eine Sekunde nach ihnen – solch ein knappes Finish hatte es bisher beim Seerundfahrlauf noch nicht gegeben. In der Mixed-Kategorie wurde erneut eine neue Bestzeit gelaufen: Dirk Bretschneider und Elena Ostermann unterboten als erstes Mixed-Team überhaupt die 25 Minuten und erreichten das Ziel in 24:19 min. Wie gewohnt erhielt neben den drei schnellsten Teams auch ein weiteres Duo einen Pokal und in diesem Jahr ging der Sonderpreis an das „Team Kettcar“: Lennart Hinck und Ole Surmann umrundeten den See nicht etwa mit dem Fahrrad, sondern mit dem Kettcar und konnten die Organisatoren Elisabeth Haase und Sebastian Frese so überzeugen. Der auch in diesem Jahr vom Förderverein des NIG unterstützte Wettkampf klang anschließend bei der Siegerehrung am NIG, bei der auch die Preise unter allen teilnehmenden Teams verlost wurden, aus.