Navigation überspringen

Aktuelles

Bookingham Palace zeigt sich in seinem neuen Ambiente

Endlich haben die Bücher der Unterstufenbibliothek „Bookingham Palace“ ein neues Zuhause und mehr Platz, um sich fleißig zu vermehren und zum Verweilen einzuladen. Der Umzug ist aus dem rechten Seitenflügel in den zentralen Flur des Hauptgebäudes erfolgt – mitten ins Blickfeld der Schüler.

„Warten wir noch lange auf die Regale?“ – Das schien der Slogan für den Umzug gewesen zu sein. Dass der Bookingham Palace umziehen darf, hat sich bereits sehr zügig in diesem Schuljahr ergeben. Ein neuer Raum hat sich schnell gefunden und die Planung konnte beginnen. Um der Bibliothek einen Zuwachs zu ermöglichen, sollten zwei neue Regale angeschafft werden. Dies erwies sich als schwieriger als gedacht. „Immer wieder wurden wir wegen des Liefertermins vertröstet“, gab Inke Döscher, die zuständige Lehrkraft für die Unterstufenbibliothek, an. „Dabei wollten wir weit vor dem Tag der offenen Tür mit allem fertig sein.“

Endlich Mitte Februar kamen die Regale und die Umzugstage wurden festgelegt. Im Vorfeld mussten mindestens zwanzig Kisten mit Büchern gepackt und die Regale im alten Raum abgeschraubt werden. Mit der zahlreichen Unterstützung vieler Kollegen und Kolleginnen und der hervorragenden Arbeit der Hausmeister war alles innerhalb von drei Tagen im neuen Raum.

„Die eigentliche Arbeit beginnt jetzt“, versichert Inke Döscher. Zwar stehen die meisten Bücher nun an ihren neuen Plätzen, aber eine Bibliothek beendet ihre Arbeit nie. Die Signaturen und Aufbewahrungsorte müssen vollständig überarbeitet werden. Doch kurz vor dem Tag der offenen Tür waren die meisten Räumungsarbeiten erledigt, sodass neugierige Leseratten schon einen Blick in den Raum werfen durften.

Ab Dienstag, den 05.03.2019, hat der Bookingham Palace für die reguläre Ausleihe seine Tür wieder geöffnet. Die Schülerbibliothekare haben sich mit allem vertraut gemacht und ihre Öffnungszeiten festgelegt: Dienstags und donnerstags in allen großen Pausen sind die Schüler herzlich zum Stöbern eingeladen. „Wir erhoffen uns, dass die Schüler häufiger zu uns finden. Dazu ist es auch förderlich, dass gegenüber des neuen Raums der Schaukasten hängt, in dem wir kräftig werben.“