Navigation überspringen

Aktuelles

NIG-Handballer qualifizieren sich für den Bezirksentscheid

Spannender kann man es kaum machen. Am Mittwoch, den 5.12.2018 war alles drin. Die Handballer der Wettkampfklasse III starteten beim Kreisentscheid in Verden in den Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ (JtfO). Nach dem die Mannschaft der WK IV schon im Kreisgruppenentscheid Anfang November knapp ausgeschieden waren, ging es für die älteren Spieler gegen die Mannschaften aus Verden, Buxtehude und Bremervörde. Alle Mannschaften waren gespickt mit Vereins- und Auswahlspielern. Viele bekannte Gesichter aus der Liga wurden erkannt und gleich die Chancen ausgerechnet. Spannende Spiele waren vorprogrammiert. Es wurden Spiele auf hohem Niveau, jeder konnte jeden schlagen und es schlug jeder jeden. Nach vier Spielen hatte jedes Team ein Spiel gewonnen und ein Spiel verloren.

Die NIG-Spieler starteten gut ins Turnier und gewannen das erste Spiel gegen die Halepaghen-Schule Buxtehude mit 16:13. Dennoch war die Leistung ausbaufähig, da sich die Spieler in dieser Zusammensetzung erst einmal einspielen mussten. Da die Mannschaft aus Verden ihr erstes Spiel knapp gegen Bremervörde verloren hatte war klar, dass das NIG-Team bei einem Sieg gegen Verden schon die nächste Runde erreicht hätte. Nach einem guten Start und einer knappen Führung zur Halbzeit zeigten sich jedoch Nerven, so dass das Team vom Domgymnasium das Spiel doch noch mit 12:8 für sich entscheiden konnte.

So musste das letzte Spiel der Teams über das Weiterkommen entscheiden. Der letzte Gegner des NIG war das Gymnasium Bremervörde die zuvor schon gegen das Team aus Verden gewonnen hatten. Doch die NIG-Spieler mobilisierten noch einmal alle Reserven und zeigten endlich all ihre Stärken. Von Beginn an wurde konzentriert gespielt. Die Abwehr hielt dicht und schaltete die Hauptangreifer fast vollständig aus. Wenn dann noch ein Ball seinen Weg durch die Abwehr fand war da noch Jorge Pütz im Tor der so manche Chance vereitelte. Vorne im Angriff wurden die wichtigen Lücken gerissen, so dass Santino Lenzsch, Joris Marutz, Tom Baude, Finn Ole Karp und Malte Eilers die wichtigen Tore erzielen konnten. Der Vorsprung wurde immer weiter ausgebaut und auch als die Bremervörder in den letzten Minuten auf Manndeckung umstellten, ließen sie sich nicht aus dem Konzept bringen und gewannen das Spiel souverän mit 21:14.

Auch die Verdener gewannen ihr letztes Spiel, so dass sie im direkten Vergleich vor dem NIG-Team den ersten Platz belegten. Mit dem 2. Platz haben sich die NIG-Handballer aber auch für den Bezirksentscheid Anfang Februar qualifiziert, wo sie dann wieder auf das Team aus Verden und die beiden Sieger aus dem Südkreis treffen.

Für das NIG haben gespielt: Tom Baude (3 Tore), Malte Eilers (12), Finn Ole Karp (6), Santino Lenzsch (14), Jan Lütvogt, Joris Marutz (8), Florian Peters, Jorge Pütz, Fynn-Aaron Seebeck, Sören Krapp