Navigation überspringen

Aktuelles

„Wi grööt jo von harten to’n sövenuntwinsissten plattdütschen Lesewettbewerb“

Schon zum 27. Mal findet der Plattdeutsche Lesewettbewerb am Freitag, den 07.04.2017, in der Bibliothek des NIG statt. Die Stimmung ist ruhig und es schwebt ein gespanntes Gefühl in der Luft. Gekämpft wird in der 5. - 7. Klasse. Dabei treten die Klassenstufen 5 und 6 gegeneinander an und der 7. Jahrgang untereinander. Der Reihenfolge nach lesen die Kontrahenten vor und hoffen, dass sie selbst gewinnen. Unterstützt werden sie von Freunden oder Klassenkameraden. Als Zuhörer ist man gespannt, wer weiterkommt. Es ist auch aufregend, ob irgendeiner der Teilnehmer aus dem Wasserglas trinken würde.

Es geht schließlich nicht nur darum, den eigenen Text vorzustellen, sondern auch, einen unbekannten Text flüssig vorzutragen. Das Urteil haben Sönke Hansen und Jörg Tegeler, zwei Lehrer des NIG, gefällt. Besonders schwierig für sie ist es, in der 7. Klasse den Sieger zu ermitteln. Am Ende sind aber alle Teilnehmerinnen der 7. Jahrgangsstufe, Lotta, Laura und Lia, weitergekommen. Im Entscheid der Klassen 5 und 6 haben es von den 5 Schülern folgende geschafft: Lene (1. Platz), Taleja (2. Platz), Lee Ann (3. Platz). Preise sind von der örtlichen Sparkasse gesponsert worden und unter allen Teilnehmern verteilt, egal, ob verloren oder gewonnen. Denn schließlich steht das Mitmachen im Vordergrund.