Navigation überspringen

Aktuelles

Ein Sturm zieht übers NIG

Traditioneller Auftritt der Musical-AG des NIGs

Das Musical „Der Sturm“ wurde organisiert von Babara Gaede und gespielt von der Musical-AG. Am 16./17. März um 19:30 Uhr wagten sich die Zuschauer mitten ins Unwetter im Forum am NIG, um das Ereignis vom Sturm zu betrachten.

Trotz des Elternsprechtages am Freitag, dem 17. März, konnte der Zuschauerstrom nicht gestoppt werden. Unter die Besucher gesellten sich auch Lehrer, wie der ehemalige Schulleiter, Peter Duryn, sowie der neue Schulleiter Matthias Krapp.

Die Vorlage für das Musical stellte William Shakespeare.

Prospero (Matthis D., 10b) wird mit seiner Tochter Miranda (Estelle S., 10a) auf einer Insel von seinem Bruder ausgesetzt. Dort hat er sich einen Unterschlupf gebaut und sich einen Diener geholt, namens Caliban (Phil S., 7d). Dieser versucht jedoch Prospero zu töten, scheitert aber. Prospero hat zwei Luftgeister, die ihm dienen. Diese bringen ein Schiff zum Kentern, auf dem sich der König mit dem Prinzen befindet, ebenso an Bord ist Prosperos Bruder.

Sie werden alle in kleinen Gruppen auf der Insel ausgesetzt, außer der Prinz Ferdinand (Kilian B., 9b), der sich allein durchschlagen muss.

Mithilfe der Luftgeister verliebt sich Ferdinand in Miranda. Dadurch schafft es Prospero, dass sich alle am Ende versöhnen und er wieder Herzog von Mailand wird.

Trotz des angekündigten Sturms sind die Zuschauer trocken geblieben und das Unwetter verwandelte sich in rauschenden Beifall.

Das Stück ist gut angekommen, da auch improvisiert wurde und es etwas anderes als ein Fernsehprogramm ist. Dazu beigetragen haben die Musik unter der Leitung von Ola Welsch und die Kulisse von Birgit Steen-von Bagen.

Für einen Lacher sorgte Ferdinand, der seine Perücke nicht aufbekommen hat.

Damit die gestrandeten Zuschauer nicht verdursteten, wurde vom nigler‘s break für Getränke gesorgt.

Nun sind wir gespannt, was uns nächstes Jahr im Musical erwarten wird.