Navigation überspringen

Aktuelles

"Auf dass die Hütte voll werde" Schulleiter-Verabschiedung im voll besetzten NIG-Forum

Über 150 Gäste hatte der scheidende Schulleiter des Niedersächsischen Internatsgymnasiums Bad Bederkesa, Oberstudiendirektor Peter Duryn zu seiner Verabschiedung ins Forum des NIG eingeladen: das Kollegium und die Mitarbeiter, zahlreiche ehemalige Kollegen aus den 36 Jahren seiner Tätigkeit am NIG, dazu die Schulleiter aus der Region, Repräsentanten aus Politik, Schulbehörde und Verwaltung, Vertreter der Kooperationspartner waren der Einladung gefolgt. Und auch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10-12 (Immerhin noch einmal knapp 300 Schüler), deren ganzes NIG Schulleben Duryn als Schulleiter begleitete, ließen es sich nicht nehmen ihn im Rahmen dieser Feierstunde zu verabschieden.

Birte Schliwen, die ständige Vertreterin des Schulleiters, hatte eine planerische und organisatorische Mammutaufgabe erfolgreich gemeistert, neben der Veranstaltung den Unterricht und die Vertretungen des Tages organisiert, die Grußworte, Reden und Beiträge auf der Feier koordiniert und führte schließlich auch durch das Veranstaltungsprogramm. Zahlreiche Gruppen, z.B. Chöre, Orchester, Musical-AG hatten zur Verabschiedung Stücke vorbereitet, die den Reigen der Redebeiträge auflockerten. Das Symphonieorchester des Landkreises Cuxhaven eröffnete die Feierstunde.

Birte Schliwen war es dann auch, die in einem mit Fotos von teilwiese historischem Wert den Weg Peter Duryn vom Studienassessor 1980 über die Positionen Internatsleiter (1988), Stellvertretender Schulleiter (1995) bis zum Schulleiter (2008) nachzeichnete und mit der inneren und äußeren Entwicklung der Schule (Stichworte Bau und Ganztagsschule) verknüpfte.

Der zuständige Dezernent der Landesschulbehörde, Wolfgang Broy (Unterrichtsfächer Musik und Philosophie), beleuchtete Duryns Schullaufbahn anhand von Zitaten aus den Beurteilungen aus dessen Personalakte und ließ es sich zur Freude der Festversammlung nicht nehmen seinen Beitrag mit dem Stück "Wonderful World " am Flügel zu krönen.

David McAllister ehemaliger Schüler am NIG und Tutand Duryns nutzte seine Rede auch zu einem Plädoyer für die Unterstützung und Stärkung des NIG als "Juwel in der Schullandschaft".

Auch In den weiteren Grußworten war vielfach von den "großen Fußstapfen" die Rede, Vergleiche aus der Landwirtschaft ("hinterlässt ein gut bestelltes Feld") wurden herangezogen.

Seine persönlichen Worten zum Abschluss ("3 Minuten 30", sonst erreichen die Schüler ihre Busse nicht mehr) stellte Peter Duryn unter seine Maxime: Veränderungen brauchen Ideenreichtum, Mut und Beharrlichkeit. Und Unterstützer." Diesen, vor allem aber auch dem Kollegium und den Mitarbeitern dankte er herzlich.

Fotos der Verabschiedung

Verabschiedung Duryn
Verabschiedung Duryn
Verabschiedung Duryn
Verabschiedung Duryn